Analytiker – Schlaue Köpfe und objektive Beobachter

Analytikerin

Analytiker sind angenehme Artgenossen. In der Regel sind sie zurückhaltende
Beobachter, die sich sehr sachlich und mit guten Lösungsvorschlägen in Meetings
einbringen.
Anders als die bereits vorgestellten Perfektionisten, Helfernaturen,
Erfolgsmenschen und Kreativen Köpfe, die eher körper- oder herzbetonte Menschen
sind, sind die Analytiker absolute Kopfmenschen.

Wodurch zeichnen sich Analytiker aus?

Analytiker lieben es zu forschen und zu lernen. Sie beobachten die Welt, die
Natur, die Menschen und gern auch ihre KollegInnen mit großer Begeisterung. Sie
wollen einfach wissen, wie die Welt funktioniert, wie der Mensch tickt, warum der
Kollege ist wie er ist. Dabei legt der Analytiker Wert auf Objektivität und
Sachlichkeit. Überspitztes Sinnbild des Analytikers ist der etwas
lebensuntüchtige und verschusselte aber hochintelligente Professor.
Analytiker zeichnen sich auch durch ihre Zurückhaltung und Unaufdringlichkeit
aus. Durch Ihre schnelle Auffassungsgabe arbeiten Sie sich schnell in komplexe
Themen ein.

Was Analytiker zum Gelingen von Meetings beitragen

ist definitiv ihre Sachlichkeit. Sie können auch äußerst verworrene Meetings
zügig aufdröseln, verschiedenste Positionen und Argumentarien übersichtlich
zusammenfassen und fundierte Lösungsvorschläge anbringen. Dabei argumentieren
sie erklärend und systematisierend. Selbst die eigene Meinung wird sachlich und
unemotional vorgetragen. Analytiker können es also schaffen, verfahrene
Situationen zu retten und emotional aufgeheizte Meetings wieder auf sachlichen
Boden zu bringen. Worin viele Analytiker allerdings nicht so gut sind, ist der
Einbezug der Gefühle der Team- und Meetingkollegen. Weil sie es selbst so gut
verstehen, eine objektive Position einzunehmen, können sie oftmals nicht
nachvollziehen, warum manch ein Kollege so viel Aufhebens um seine Anliegen
macht.

Womit Sie Analytiker so richtig auf die Palme bringen

Analytiker können Sie mit allzu viel Emotionalität und aufgeheizten
Dauerdiskussionen ganz schön nerven. Warum all der Trouble, wenn man auch ganz
sachlich und entspannt miteinander reden könnte? Ganz besonders bringt es den
Analytiker an seine Grenzen, wenn er etwas nicht versteht. Wie z.B. die
aufgewühlte Haltung emotionalerer KollegInnen. Und ist der Analytiker erst
einmal genervt, zieht er sich in der Regel immer mehr zurück, um sich zu
orientieren, die Situation für sich zu analysieren, zu klären und zu verstehen.
So manch ein Analytiker läuft Gefahr, sich durch seinen Rückzug immer mehr von
seinen Teamkollegen zu entfernen und den Anschluss zu verlieren. Und das ist
nicht nur frustrierend für den Analytiker, sondern auch außerordentlich
bedauerlich für das Team und das Unternehmen. Denn zurückgezogene Analytiker
teilen in der Regel ihr umfassendes und wertvolles Wissen nicht mehr. Das kann
das Gelingen mancher Vorhaben massiv einbremsen.

Worauf legen Analytiker wert?

Analytiker legen viel Wert auf Objektivität, Sachlichkeit, fundierte Argumente
(möglichst ohne viel emotionalen Ballast vorgetragen), Zahlen, Daten, Fakten.
Und wissenschaftliche Studien als Argumentationshilfe sind immer gern genommen.
Sie sind in ihrem Team und im Meeting dann am rechten Platz, wenn sie z.B. die
fundierte fachliche Vorbereitung übernehmen. Wenn sie für die Kolleginnen alle
Zahlen, Daten, Fakten und relevanten Informationen zusammenstellen können.

Sollten Sie sich selbst zu den Analytikern zählen,

dann sein Sie sich bitte dessen bewusst, dass nicht alle Menschen eine so rasche
Auffassungsgabe haben wie Sie. Und dass es für einige, emotionalere KollegInnen
sehr wichtig ist, Raum für den Austausch über ihr Empfinden zu haben. Sie
können sich u.U. durch Ihre sehr sachliche Herangehensweise vor den Kopf
gestoßen und in ihren Gefühlen nicht ernst genommen fühlen. Versuchen Sie
Empathie aufzubauen.
Außerdem sind Sie eingeladen, Ihr besonderes Talent der schnellen
Auffassungsgabe durchaus einmal in den Vordergrund zu stellen. Ihr angeeignetes
Wissen ist wertvoll! Es sollte auch Gehör finden. Verlassen Sie also ruhig
einmal Ihre Komfortzone und bringen Ihr Wissen proaktiv ein, teilen es, geben es
weiter.

The following two tabs change content below.
Inga Dalhoff

Inga Dalhoff

New Business Consultant & SEINs Coach bei www.inga-dalhoff.de
Inga Dalhoff, New Business Consultant & SEINs-Coach, ist Coach für Sensitive & HerzensUnternehmer sowie Achtsamkeitstrainerin."

Kommentar hinzufügen